CAD Eingabemasken

Einfache Parametereingabe durch vorgegebene Masken

Die ersten Eingaben bestehen darin, die Grunddaten einer jeden Verzahnung wie Modul, Schrägungswinkel, ... etc. in die dafür vorgesehen Felder einzugeben. Zu jedem Feld stehen kurze Erklärungen bereit, die sich durch ein kleines Infofenster öffnen.

 

Der Navigationsbalken am oberen Rand ist unterteilt in mehrere `Reiter`. Durch sie fällt es sehr leicht, alle wichtigen CAD Funktionen im Blick zu haben und gegebenenfalls schnell Änderungen durchzuführen.

Zum Vergrößern Bild anklicken. Vielfältige Zahnrad-Parameter wie Normalmodul, Zähnezahl, Schrägungswinkel, Pfeilverzahnung, Bezugsprofil, Portuberanz etc.

Danach kann die Protuberanz eingestellt werden. Sei dies durch ein festes Bezugsprofil, indem die Werte nach DIN-Werten festgelegt sind. Oder durch eigene Angaben, indem der Benutzer alle relevanten Daten wie Winkel, Radius und Höhe selbst festlegt und kontrolliert. Ebenso kann eine Kopffase mit definiertem Winkel und Abstand eingestellt werden, die auch durch das effiziente InvoMilling™ Verfahren herstellbar ist und somit sehr viel Zeitersparnis bedeutet.

 

Die Protuberanz ist ein nützliches Hilfsmittel um z.B. Schleifbrand zu vermeiden. Ebenso kann es sehr hilfreich sein, ein definiertes Aufmaß auf der Flanke zu lassen um nach dem Härten den Verzug auszugleichen.

Zum Vergrößern Bild anklicken. Berechnete Werte der Verzahnung, Teilkreis, Grundkreis, Fußkreis, Kopfkreis, Toleranzen, Prüfwerte etc.