Schmiedemodul

Die zahlreichen Einzelfunktionen von EUKLID-Schmieden unterstützen den Anwender auf effiziente und schnelle Art bei jeder schmiedespezifischen Aufgabenstellung, auch bei der Auslegung sogenannter Vorformen und der Abgratwerkzeuge. Wichtige Funktionen sind dabei das partielle Dehnen und Kalibrieren.


Die Auftrennung in Ober- und Untergesenk über die Teilungskurve ist eine der anspruchsvollsten Aufgaben bei der Auslegung des Schmiedegesenks. Die Trennung muss genau berechnet sein, damit das Werkstück nach dem Schmieden aus dem Gesenk gelöst und das überschüssige Material vom Schmiedeteil entfernt werden kann. Dieser Vorgang ist hoch komplex, da die Trennung von Ober- und Unterteil des Schmiedegesenks je nach Beschaffenheit des Werkstücks nicht auf einer Ebene liegt.